Veganes Massaman Curry – Schnell & Einfach!

Massaman Curry

Veganes Massaman Curry

Unser veganes Massaman Curry vereint die typischen Geschmäcker Persiens und Thailands in Perfektion. Während das Massaman Curry in Thailand weitestgehend mit Rind- oder Schweinefleisch zubereitet wird haben wir hier eine vegane Version gekocht die unserem Geschmacksempfinden nach sogar noch besser ist als die meisten Originalrezepte aus Thailand. Das vegane Massaman Curry ist wie fast all unsere Rezepte schnell und einfach zubereitet. In Kürze hat man also ein cremig-leckeres Curry auf dem Tisch!

 
 
FÜR 4 PERSONEN
glutenfrei vegan laktosefrei

Zutaten
1 Block fester Tofu, gewürfelt
400 g Kartoffeln, gewürfelt
2 Karotten, gewürfelt
1 rote Zwiebel, geviertelt
2 Knoblauchzehen, gehakt
3 Sternanis
1 Zimtstange
600 ml Kokosmilch
200 ml Gemüsebrühe
3 EL Massaman Currypaste
1 EL Palmzucker
1 EL Sojasauce
Geröstete Erdnüsse
Frischer Koriander
1 kl. rote Zwiebel, dünne Ringe

Erhitzt die Kokosmilch und die Gemüsebrühe in einem Topf und rührt die Currypaste in die Flüssigkeit und gebt die Zimtstange und den Sternanis hinzu. Wenn es zu köcheln beginnt, reduziert die Hitze und gebt die Kartoffeln in die Flüssigkeit. Köchelt diese für ca. 15 Minuten.

Nun kommen Karotten und die Zwiebel hinzu. Köchelt alles für nochmals 10 Minuten. Schmeckt das Curry mit dem Palmzucker und der Sojasauce ab.

Serviert das Massaman Curry mit frischem Koriander, gerösteten Erdnüssen und mit hauchdünnen Ringen einer kleinen roten Zwiebel. Die perfekt Beilage ist Reis, es passt jedoch auch sehr gut indisches Fladenbrot dazu.

Was denkt Ihr?

Habt Ihr dieses Rezept ausprobiert? Dann lasst es uns wissen! Kommentiert, bewertet und tagged eurer Foto bei Instagram mit #lovefoodasia. Vielen Dank für Eure Meinungen und Eure Unterstützung!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen