Indisches Kürbis Masala

Kürbismasala

Indisches Kürbis Masala

Der Herbst hat kulinarisch so einiges zu bieten. Das Aushängeschild der herbstlichen Küche ist sicherlich der Kürbis. Auch wir haben in den vergangenen Jahren schon das ein oder andere Rezept mit dem Kürbis vorgestellt. Und gerade die indischen Küche bietet sich für tolle vegetarische Rezepte an. Heute stelle wir Euch ein klassische Masala vor welches in Verbindung mit dem Butternut Kürbis einfach perfekt harmoniert. Die cremige Sauce mit den Geschmacksnoten der indischen Küche und dem butterweichen Kürbis ist einfach unschlagbar lecker.

 
 

FÜR 4 PERSONEN
Glutenfrei

Zutaten
1 kleiner Butternut Kürbis, 3 cm große Würfel
1 rote Zwiebel, gehakt
3 kleine grüne Chili, entkernt, gehakt
1 EL Galgant (Thai-Ingwer), gerieben
1 Knoblauchzehe, gehakt
2 große Tomaten, püriert
1 EL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmel
2 TL Garam Masala
1 TL Kurkuma
250 ml Gemüsebrühe
100 ml Kokosmilch
100 g Naturjogurt (10% Fett)
Salz, zum abschmecken
3 EL Erdnussöl

Bratet die Zwiebeln in einem Topf mit dem Erdnussöl an. Wenn diese golden werden Galgant und Knoblauch kurz mit angebraten. Nun kommen die restlichen Gewürze dazu. Auch diese werden unter ständigem rühren kurz angebraten. Gebt die grünen Chili und das Tomatenpüree in die Pfanne, reduziert die Hitze und bringt alles zum köcheln. Köchelt die Mischung bis sich das Wasser aus dem Tomatenpüree zu trennen beginnt.

Gebt nun die Kürbiswürfel in den Topf und schüttet die Gemüsebrühe und die Kokosmilch hinzu. Mischt alles gut durch und köchelt das Masala für 8-10 Minuten bis die Kürbisstücke gar sind. Nehmt den Topf vom Herd und rührt den cremigen Jogurt unter und schmeckt mit etwas Salz ab. Serviert das Kürbis Masala mit Reis oder Roti.

Was denkt Ihr?

Habt Ihr dieses Rezept ausprobiert? Dann lasst es uns wissen! Kommentiert, bewertet und tagged eurer Foto bei Instagram mit #lovefoodasia. Vielen Dank für Eure Meinungen und Eure Unterstützung!

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie CURRYS, GLUTENFREI, INDIEN, VEGETARISCH
Autor

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

Kommentar verfassen