Panang Curry mit Räuchertofu (Gaeng Panang Tofu)

Panang Curry mit Räuchertofu (Gaeng Panang Tofu)

Panang, das ist ein weiteres der vielen bekannten Currys aus der thailändischen Küche. Gewöhnlich findet man es in Zentral – und Südthailand auf den Speisekarten der Restaurants und natürlich auf den Tellern der Einheimischen. Im Vergleich zu anderen Thai Currys wie beispielsweise dem Roten, Grünen oder auch dem Gelben Curry, kommt das Panang Curry mit relativ wenigen Zutaten aus. Traditionell wird Schweine-, Hühner- oder Rindfleisch verwendet. Das Fleisch wird dann lediglich in der Kokossauce zusammen mit der Currypaste gekocht. Auf Gemüse verzichtet man häufig sogar gänzlich. Für unser Rezept verwenden wir eine hausgemachte, vegane Currypaste. Die Hauptzutat, nämlich der Räuchertofu, gibt dem Curry eine ganz besonders rauchige Note.

 
 
FÜR 4 PERSONEN
glutenfrei vegan laktosefrei

Zutaten
1 Block Räuchertofu, gewürfelt
500 ml Kokoscreme
100 g Erdnüsse, ungesalzen
75 g Erbsen, TK
2 EL Erdnussöl
4 EL Panang Curry Paste
2 EL dunkle Sojasauce
4 Limettenblätter, ohne Stiel, fein gehakt
2 EL Palmzucker
2 rote Thai Chilis, gehakt, zum Servieren
½ Bund Thai Basilikum, zum Servieren

Zuerst kommen Kokoscreme und die Erdnüsse in einen Küchenmixer. Verarbeitet die beiden Zutaten zu einer richtig cremigen Sauce. Stellt diese anschließend auf die Seite.

Erhitzt nun das Öl in einem Topf oder einem Wok und gebt die curry paste hinzu. Gebt unter ständigem Rühren, Tofu, Palmzucker und Kimettenblätter hinzu und bratet alles für 2 Minuten auf hoher Hitze an.

Löscht alles mit der Kokoscreme-Erdnussmischung ab und gebt die Erbsen hinzu. Köchelt das Curry für 5 Minuten auf kleiner Flamme.

Schmeckt das Curry mit der Sojasauce ab und serviert es mit frischem Thai Basilikum, Thai Chilis und mit frisch gekochtem Reis.

Was denkt Ihr?

Habt Ihr dieses Rezept ausprobiert? Dann lasst es uns wissen! Kommentiert, bewertet und tagged eurer Foto bei Instagram mit #lovefoodasia. Vielen Dank für Eure Meinungen und Eure Unterstützung!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen