Massaman Curry mit Hähnchen (Kaeng Masaman Gai)

Massaman Curry mit Hähnchen

Massaman Curry mit Hähnchen (Kaeng Masaman Gai)

Massaman ist nicht wirklich ein thailändisches Wort. Das Curry kam durch persische Händler nach Thailand und etablierte sich dort im 17. Jahrhundert in Zentralthailand. Wenn man das erste mal ein Massaman Curry isst, denkt man auch nicht unbedingt das es aus Thailand stammt. Die persischen Gewürze wie Sternanis und Zimt dominieren den Geschmack dieses leckeren Currys. Wir lieben das Massaman Curry nicht nur weil es die Küche Thailands mit der persischen vereint sondern auch weil es super cremig ist.

 
 

FÜR 4 PERSONEN
Glutenfrei Laktosefrei Fleisch

Zutaten
800 ml Kokosmilch
4 EL Massaman Currypaste
2 mittelgroße Kartoffeln, geschnitten
100 g geröstete Erdnüsse
500 g Hähnchenbrust, geschnitten
2 rote Zwiebeln, geviertelt
3 Sternanis
1 Zimtstange
2 EL Tamarindenwasser (Mischt 1 EL Tamarindenpaste mit 1 EL Wasser)
2 EL Plamzucker
1 EL Fischsauce

Zuerst erhitzt ihr 400 ml Kokosmilch und mischt diese mit der Currypaste. Gebt die geschnittene Hähnchenbrust hinzu. Hierzu kommen ebenfalls die geröteten Erdnüsse, Fischsauce, Palmzucker sowie die Zimtstange und der Sternanis. Würfelt die Kartoffeln und gebt diese ebenfalls zum Curry.

Nun kommt die restliche Kokosmilch hinzu. Köchelt alles im abgedeckten Topf für 10 Minuten auf niedriger Hitze. Gebt die Zwiebeln hinzu und köchelt alles für weitere 5-10 Minuten.

Bevor ihr den Topf vom Herd nehmt gebt das Tamarindenwasser hinzu und lasst alles für eine weitere Minute köcheln. Würzt das Curry mit Fischsauce und serviert es mit frischem Reis und Thai Basilikum.

Massaman Curry mit Hähnchen

Was denkt Ihr?

Habt Ihr dieses Rezept ausprobiert? Dann lasst es uns wissen! Kommentiert, bewertet und tagged eurer Foto bei Instagram mit #lovefoodasia. Vielen Dank für Eure Meinungen und Eure Unterstützung!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen