Hot Plate Eiertofu aus Singapur

Hot Plate Eiertofu aus Singapore

Hot Plate Eiertofu ist ein sehr verbreitetes Gericht aus den Singapur. Das Gericht hat seine Wurzeln in China, besser gesagt von dem chinesischen Bevölkerungsteil in Singapur. Als typisches „One Pot“ Gericht ist Hot Plate Eiertofu sehr einfach zuzubereiten. Wenn man den Eiertofu anbrät wird der Geschmack sehr aromatisch, und die Eier am Boden der heißen Platte machen ihn noch aromatischer. In Singapurs Imbissbuden findet man viele verschiedene Versionen dieses Gerichts.

Wie macht man es vegetarisch?

In der traditionellen Zubereitung sind Hackfleisch und Shrimps die häufigsten Zutaten. Wir haben versucht das Originalrezept in ein vegetarisches Gericht zu verwandeln und haben dafür das Hackfleisch durch ein „Fleisch“ aus Erbsenproteinen ersetzt. Ihr könnt die Fleischmenge durch jede Art von Fleischersatz ersetzen. Hier gibt es ja mittlerweile zahlreiche Anbieter auf dem Markt.

 
 

FÜR 4 PERSONEN
glutenfrei laktosefrei

Zutaten
2 Packungen Eiertofu, 2 cm dicke Scheiben
250 ml Gemüsebrühe
100 g braune Champignons
2 EL Erdnussöl
3 Eier
100 g Fleischersatz
2 Stängel Frühlingszwiebeln, gewürfelt
1 rote Thai-Chili, gehackt
1 EL gehackter Knoblauch
2 EL vegane Austernsauce
½ EL dunkle Sojasauce
Salz und Pfeffer, zum Würzen

Zunächst Öl in einer Pfanne erhitzen und die Tofuscheiben von beiden Seiten goldbraun und leicht knusprig braten. Die Scheiben vorsichtig auf die andere Seite drehen. Den gebratenen Tofu vorsichtig aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

In derselben Pfanne bei Bedarf mehr Öl hinzufügen und den Knoblauch und das Hackfleisch 2-3 Minuten unter Rühren anbraten. Nun die Pilze hinzufügen und weitere 1-2 Minuten unter Rühren braten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, zum Köcheln bringen und die Hitze reduzieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und die gebratenen Tofuscheiben auf die Pfanne legen.

Eier mischen und in einer anderen Pfanne braten, bis ein Omelett entsteht. Das Omelett auf zwei tiefe Teller verteilen und die Soße darüber geben. Mit Frühlingszwiebeln und Chilischoten garnieren und sofort servieren.

What is a Tze char store?

Tze char, auch Zi char genannt, ist in Singapur eine Umgangssprache, welche aus dem lokalen Hokkien-Dialekt stammt und einen preisgünstigen Imbissstand bezeichnet, der eine große Auswahl an gängigen und erschwinglichen Gerichten anbietet, die hausgemachten Mahlzeiten ähneln.

Was denkt Ihr?

Habt Ihr dieses Rezept ausprobiert? Dann lasst es uns wissen! Kommentiert, bewertet und tagged eurer Foto bei Instagram mit #lovefoodasia. Vielen Dank für Eure Meinungen und Eure Unterstützung!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen