Vom MBC nach Sinuwa (Nepal 15)

Last post: Das Annapurna Base Camp (Nepal 14)

In der vergangen Nacht mussten wir in der gut gefüllten Hütte zwischen 5-6 Trägern und Guides schlafen. Es war wieder eiskalt und wir packten uns mit dicken Decken voll um nicht zu frieren. Mitten in der Nacht wachte ich auf und hörte jemanden schluchzen. Es war unser Freund aus Barcelona. Er sagte das ihm die Augen brennen wie Feuer und es schien so als ob er sich die Netzhaut verbrannt hat. Am Tag zuvor hatte er seine Sonnenbrille vergessen und durch die starke Sonne sowie die Reflektionen auf dem Schnee war das natürlich ein riesiger Fehler. Ich hätte keinen Meter ohne meine Sonnenbrille laufen können. Wir versuchten ihm irgendwie zu helfen also gaben wir ihm ein nasses Handtuch für die Augen sowie ein paar Schmerztabletten. Mehr konnten wir in der Nacht nicht ausrichten.

Nach einer kurzen Nacht rief er seine Versicherung in Spanien an und nach dem er von dieser das OK bekam wurde er mit dem Helikopter nach Kathmandu geflogen. Wir wünschten ihm gute Besserung und er machte schon wieder Witze als wir uns, nur noch zu dritt, auf dem Weg in Tal machten.

Wir mussten den selben Weg zurück auf dem wir vor zwei Tagen gekommen waren und erneut ging es durch sehr tiefen Schnee. Wir übersteigen zwei frische Lawinen und nach zwei Stunden spürten wir wieder festen, schneefreien, Boden unter unseren Füßen. Das war der Moment an dem ich den Sonnenbrand in meinem Gesicht spürte. Wow“ Ich habe zwar Sonnencreme benutzt aber anscheinend nicht genug. Ohne Sonnenbrille sah mein Gesicht aus als ob ich eine Karnevalmaske trug. ?

Es ging in 6 Stunden auf dem selben Weg zurück und dennoch war es ein anderer Blick. An manchen Stellen kam es einem vor als wäre man noch nicht hier vorbei gekommen. Die blühenden Rhododendron Bäume begleiteten uns wieder zurück und untermahlten einen ohnehin perfekten Ausblick.

Am frühen Nachmittag machten wir eine Rast in Sinuwa woes zu regnen begann. Wie entschieden uns hier die Nacht zu verbringen. Nach dem abendlichen Dal Bhat gingen wir zu Bett und ich lauschte den Regentropfen auf dem Wellblechdach während ich an die überwältigenden Ereignisse der vergangenen Tage dachte.

Nächster Eintrag: Von Sinuwa nach Tadapani (Nepal 16)

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie BLOG, REISEN
Autor

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

Kommentar verfassen