Sightseeing in Saigon: Eine kleine Geschichtsstunde

Saigon Kriegsmuseum

Sightseeing in Saigon: Eine kleine Geschichtsstunde

Letzter Eintrag: Von Phnom Penh nach Saigon (SOA 79)

Heute bin ich mit 2 Frankfurter Jungs und einem netten Kerl aus Los Angeles durch Saigon gezogen. Durch den belebten Ben Thanh Markt ging es vorbei am Independence Palace zum War Remnants Museum. Ein wirklich ausführlicher und natürlich auch erschreckender Einblick hinter die Kulissen des Vietnamkriegs. Wenn ihr nach Saigon kommt dann plant hier auf alle Fälle 2-3 Stunden ein wenn euch das Thema interessiert. Und das sollte es. Schließlich hat hier im Land einer der grauenvollsten Kriege nach dem 2. Weltkrieg stattgefunden.

Street Food: Natürlich Pho

Danach gab es lecker Street Food in den belebten Straßen der Stadt. Wirklich leckere Pho bei Oma und danach noch einen starken Vietnamkaffee. Das Straßengetränk Nr 1 in Vietnam ist wie ein starker Mokka mit gesüßter Kondensmilch und wird auf Eis serviert. Ein später Wachmacher an diesem Tag. Danach ging es vorbei an der Notre Dame Kathedrale, welche wie fehl am Platz wirkt, weiter zum Saigon River wo ich dann erstmal ein kleines Schläfchen gehalten habe.

Heute Abend, wenn die Luft etwas kühler wird füllen sich die Straßen mit Menschen. Auch ich gehe nochmals raus, laufe durch die Straßen und spiele nach dem Abendessen mit den Einheimischen im Park noch etwas Volleyball. Die Vietnamesen sind wirklich vom Sport besessen. Am frühen Morgen oder am Abend sind die Straßen voll von Joggern, Radfahrern oder Leuten die sich anderweitig sportlich betätigen.

Nächster Eintrag: Street Food in Saigon (SOA 81)

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie BLOG, REISEN, SOA, VIETNAM-REISE
Autor

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

Kommentar verfassen