Burmesisches Fladenbrot (Htut Thayar Palata)

Burmesisches Fladenbrot (Htut Thayar Palata)

Burmesisches Fladenbrot (Htut Thayar Palata)

Htut Thayar Palata ist ein Fladenbrot (oder auch Paratha) aus Myanmar. Dort wird es mit Ei oder auch mit Hammelfleisch zum Frühstück gegessen. Das einfache Gericht findet man oft in den Straßenküchen von Yangon. Seinen Ursprung hat dieses Gericht in Indien und ist vergleichbar mit den dort bekannten Roti. Daher ist es hauptsächlich im Indischen Viertel von Yangon zu finden.

 
 

FÜR 4 PERSONEN

Zutaten
400 g Mehl Typ 405
½ TL Salz
20 g feiner Zucker
30 g Butter
1 Ei
50 ml Milch
150 ml Wasser
Erdnussöl

Siebt das Mehl in eine Rührschüssel und gebt Salz, Zucker und Butter hinzu. Verrührt die Masse bis der Teig klumpig wird. Macht eine Vertiefung in die Mitte der Schüssel und gebt das Ei und Milch hinein. Vermengt den Teig nun mit den angefeuchteten Händen und gebt nun nach und nach das Wasser hinzu bis ihr einen klebrigen Teig habt.

Auf einem leicht eingeölten Arbeitsbrett wird der Teig nun für 10 Minuten geknetet. (Zugegebenermaßen ist das ein anstrengender Prozess.) Der Teig wird aber nun schön soft. Teilt den Teig in 8 Portionen und formt diese zu runden Kugeln. Legt diese auf einen Teller und verschließt die Kugeln mit Frischhaltefolie. Lasst den Teig nun für mindestens eine Stunde ruhen.

Gerne könnt ihr den Teig auch am Vorteig zubereiten und die Kugeln im Kühlschrank aufbewahren. der Teig sollte vor der Zubereitung aber immer erst auf Raumtemperatur gebracht werden.

Benetzt die Arbeitsfläche und eure Hände mit etwas Öl und rollt die Kugel auf der Arbeitsfläche aus. Der Fladen sollte eine runde Form erhalten. Hier kann man auch ein eingeöltes Nudelholz verwenden. Das wichtigste ist jedoch das der Teig so dünn wie möglich ausgerollt wird.

Faltet zwei Seiten des Teigs in die Mitte so dass ein grobes Rechteck entsteht. Nehmt den Teig am Ende der langen Seiten. Zieht den Teig in die Länge und wickelt diesen zu einem Ball. In der Handfläche wird der Teigball nun erneut flachgedrückt. Deckt die Teiglinge mit einem feuchten Küchentuch ab damit diese nicht verkleben. Erhitzt eine großzügige Menge Öl in einer Pfanne und bratet die Fladen darin von beiden Seiten an bis diese golden braun geworden sind.

Serviert die Htut Thayar Palata mit einer süßen Bohnenpaste. So schmecken sie uns auf alle Fälle am besten.
Wenn ihr es eher deftig mögt dann nehmt etwas weniger Zucker und serviert die Parathas mit einem Curry oder einem indischen Dal.

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie BURMESISCH, INDIEN, SNACKS & BEILAGEN

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

Kommentar verfassen