Thailändischer Kokospudding mit Mango

Thailändischer Kokospudding mit Mango

Thailändischer Kokospudding mit Mango

Dieser sündhaft leckere Thai Nachtisch mit Kokospudding und frischer Mango ist das perfekte Dessert zu einem asiatischen Menü. An jedem Tag der Woche ist dieser Nachtisch in Kürze zubereitet. Kann warm aber auch direkt aus dem Kühlschrank gegessen werden. Versucht selbst welche Variante Euch am besten schmeckt. Dazu passt frischer Tee aber auch Kaffee.

 
 

FÜR 4 PERSONEN
Glutenfrei

Zutaten
400 ml Kokoscreme
125 ml Schlagsahne
5 Eier
70 g brauner Zucker
55 g feiner Zucker
1 große Mango, fein gewürfelt
2 Kaffir Limettenblätter, fein gehakt
2 EL brauner Zucker, extra

Mit einem Schneebesen werden die Kokoscreme, Sahne, Eier sowie der braune und feine Zucker zu einer cremigen Masse geschlagen. Füllt die Masse nun in 6 Teetassen (je 125 ml).

Verwendet einen Bambusdämpfer und stellt die Tassen mit der Füllung hinein. Schließt den Dämpfer und lasst die Tassen für 12-15 Minuten im Dampf bis der Pudding fertig ist. Nehmt die Tassen heraus und lasst sie etwas abkühlen.

In einer Schüssel werden nun die Mangostücke, Limettenblätter und der extra Zucker verrührt bis sich der Zucker aufgelöst hat. Gebt diese Mischung auf den Pudding und serviert die Tassen wenn sie noch leicht warm sind.

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie GLUTENFREI, SÜßES, THAILÄNDISCH

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

Kommentar verfassen