Nepalesisches Gemüsecurry (Tarkari)

 
Nepalesisches Gemüsecurry (Tarkari)

FÜR 4 PERSONEN
glutenfrei laktosefrei

Zutaten
600 g frisches Gemüse, gewürfelt
3 Zwiebeln, fein geschnitten
3 Knoblauchzehen, gehakt
4-5 kleine Tomaten, gewürfelt
2 frische oder getrocknete Lorbeerblätter
125 ml Gemüsebrühe
2 EL Ghee
1 EL Garam Masala
1 EL gemahlener Kreuzkümmel
1 EL Kurkuma
1 EL Salz
1 TL frischer Ingwer, gerieben

Dieses Gemüsecurry ist ein Bestandteil des nepalesischen Nationalgerichts Dal Baht. In Nepal verwendet man hauptsächlich Kartoffeln, grüne Bohnen, Blumenkohl, Weißkohl, Erbsen oder Karotten. Das wichtigste ist das es ein Gemüse der Saison ist. Wir verwenden immer das was der Garten gerade hergibt. In diesem Rezept haben wir frischen Rosenkohl verwendet. Am gesündesten ist es wenn ihr das Gemüse vorher gart und erst später unter das Curry mischt.

In einer große Pfanne wird das Ghee erhitzt. Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer werden darin angebraten bis die Zwiebeln golden braun sind.

Nun kommen alle Gewürze sowie das Garam Masala zusammen mit der Gemüsebrühe und dem Salz in die Pfanne.

Wenn das Wasser leicht zu köcheln beginnt kommen die Tomaten und das gegarte Gemüse hinzu. Köchelt das Curry bis es eine cremige Konsistenz hat.

Würzt das Curry ggf. etwas nach und serviert es zusammen mit einem Dal, frischem Reis und eingelegtem Gemüse. Auch super lecker: Ein frisches Spiegelei als Beilage!

Nepalesisches Gemüsecurry

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen