Punjabi Samosas aus Nordindien

 
Punjabi Samosas aus Nordindien

12 SAMOSAS

Zutaten (Teig)
250 g Weizenmehl, gesiebt
½ TL Salz
40 g Ghee
½ EL Zitronensaft
100-125 ml kaltes Wasser

Zutaten (Füllung)
3 mittelgroße Kartoffeln, gekocht und gewürfelt
120 g Erbsen (frisch oder TK)
1 grüne Chili, gehakt
½ TL Kreuzkümmelsamen
¼ TL rotes Chilipulver
1 pn Asafoetida
½ EL Erdnussöl
Salz zum Abschmecken

Samosas sind gefüllte Teigtaschen aus Indien und sind dort überall in den Straßenküchen zu finden. Die frittierten Teigtaschen werden in der Regel mit Kartoffeln und Erbsen gefüllt und sind einer der beliebtesten Snacks im Land. In unserem einfachen Rezept zeigen wir Euch wie Ihr in Kürze die typischen Punjabi Samosas zubereiten könnt. Punjabi ist die Region in Nord Indien in welcher die Füllung der Samosas nicht wie anderswo im Land püriert wird. Man benötigt ein wenig Fingerspitzengefühl um den Teig zu bearbeiten aber nach Kurzer Übung ist es kein Problem mehr.

Mischt das gesiebte Mehl mit Salt, Ghee und Zitronensaft mit Euren Händen. Gebt nun ¾ vom Wasser hinzu und knetet den Teig mit Euren feuchten Händen für 10 Minuten gut durch. Gebt bei Bedarf noch etwas Wasser dazu. Der Teig sollte nicht mehr kleben aber auch nicht zu knumpig sein. Formt nun eine Kugel, deckt die Schüssel mit einem Küchentuch ab und stellt den Teig für 10 Minuten auf die Seite.

Nun werden alle Gewürze in einer Pfanne für 1-2 Minuten geröstet. Anschließend kommen sie in einen Mörser und werden zu einem feinen Pulver gepresst. In der selben Pfanne wird die Chili im Erdnussöl angebraten. Nach einer Minute kommen die Erbsen und die gekochten Kartoffelstücke hinzu. Bratet alles für 5 Minuten an bevor Ihr die Gewürze unter die Masse rührt. Stellt die Pfanne auf die Seite zum Abkühlen.

Nun zurück zum Teig: Knetet den Teig nochmals leicht durch und teilt ihn nun in 6 gleichgroße Portionen. Nehmt ein Küchenholz und rollt die Teigstücke flach und rund aus. Nehmt ein Messer und schneidet den flachen Teig nun in der Mitte durch. Befeuchtet Eure Hände und reibt den Teig an der Schnittstelle ein. Presst nun die befeuchtete Seite zusammen. In etwa so als ob Ihr eine Eiswaffel formen wolltet. Drückt die Schnittflächen zusammen bis der Teig verbunden ist.

Nehmt einen Löffel und füllt die Teigtaschen nun mit der abgekühlten Füllung. Presst anschließend die beiden offenen Enden zusammen damit Ihr die typische Samosa Form erhaltet.

Erhitzt ausreichend Öl in einem Wok und frittiert die Samosas darin bis sie golden braun geworden sind. serviert werden die Samosas mit unserem Tamarinden Chutney oder einer unserer scharfen Dips.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentare

  1. Pingback: Tamarinden Chutney (Imli ki chutney) | Love.Food.Asia.

Kommentar verfassen