Kaffeekultur in Vietnam

Ca Phe Trung in Hanoi

Kaffeekultur in Vietnam

Ein Dank an die Franzosen

Wenn man an Asien und Getränke denkt dann kommt einem wohl zuerst Tee in den Sinn. Und das sollte wohl auch fast überall zutreffen. Dennoch ist Vietnam einer der größten Exportländer was grünen Kaffee angeht. Die Franzosen brachten die Kaffeepflanzen im Jahr 1857 nach Vietnam als das Land noch Besatzungszone war. Seit diesem Jahr hat sich Vietnam zu einem der größten Produzenten entwickelt.

Im Zentralen Bergland von Vietnam herrscht perfektes Klima für die Kultivierung von Kaffeepflanzen. Die meistgepflanzte Sorte ist die Robusta Bohne. Die Robusta Bohne hat einen höheren Säuregehalt und ist etwas bitterer als andere Kaffeesorten. Verwendet wird dieses Sorte für Instantkaffee, Espresso aber auch als Zugabe bei herkömmlichen Kaffeebohnen um den Geschmack zu verfeinern. Der größte Teil der jährlichen Ernte wird aus Vietnam in die ganze Welt exportiert.

Der Vietnam typische Kaffee

Da sich Vietnam auf einer Länge von 1650 km von Nord nach Süd erstreckt verteilen sich viele verschiedene Sorten Kaffee über das ganze Land. Neben der bekanntesten Sorte Robusta findet man die Sorten Arabica, Chari, Liberia oder Catimor. In Vietnam werden seit vielen Jahren die Bohnen zu verschiedenen Mischungen gemischt um so ein ganz besonderes Geschmackserlebnis zu erzielen. Zum Teil werden die Bohnen beim Röstprozess mit geklärter Butter, Zucker oder Vanille vermischt um ein einzigartiges Aroma zu erhalten. In diesem Prozess entstehen so die verschiedensten Geschmacksrichtungen.

Diese Art des Röstens und Mischens kommt von den Franzosen und die Vietnamesen haben diese Handwerkskunst bis heute beibehalten. Zubereitet wird der Kaffee schließlich mit einem kleinen Metallfilter der auf ein Glas gestellt wird. Hinein kommen die frisch gemahlenen Bohnen und werden mit Wasser übergossen. So tropft der Kaffee langsam in das Glas. Am liebsten trinken die Vietnamesen den Kaffee mit gesüßter Kondensmilch. Eine beliebte Variante ist cà phê đá. Hierzu wird der Kaffee auf Eis ebenfalls mit gesüßter Kondensmilch und gemeinsam mit grünem Tee getrunken.

Auf dem folgenden Bild seht ihr einen typischen cà phê đá.

Auf dem Bild oben ist eine weitere Spezialität aus Nord Vietnam zu sehen. Der vietnamesische Eierkaffee (cà phê trứng) welchen ich in Hanoi getrunken habe. Dieser Kaffee erinnert geschmacklich stark an flüssiges Tiramisu und ist ein kulinarisches Highlight!

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie GESCHICHTEN, REISEN

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

Kommentar verfassen