Hue – Die alte Hauptstadt Vietnams (SOA 92)

Hue – Die alte Hauptstadt Vietnams (SOA 92)

Letzter Eintrag: Von Hoi An bis Hue (SOA 91)

Huế, früher Phú Xuân, ist eine bedeutende Großstadt mit ca. 340.000 Einwohnern in Zentralvietnam am Hương Giang (Parfümfluss). Sie liegt unweit des Meeres vor einer malerischen Hügel- und Gebirgslandschaft der näheren Umgebung – dort auch das Bach Ma-Biosphärenreservat. Huế, das von 1802 bis 1945 Vietnams Hauptstadt war. Die Zitadelle mit der Verbotenen Stadt (eigentlich die Palastanlage der Nguyen-Dynastie, die von 1802 bis 1945 die vietnamesischen Kaiser stellte), die nach dem Vorbild in Peking entstand, wurde 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Heute habe ich bei Nieselregen das volle Kulturprogramm in und um Hue abgespult. Zuerst das Highlight in Hue selbst. Die Zitadelle durch den Kaiser Gia Long ab 1804 errichtet ist definitiv ein Muss und auch bei nicht perfekten Wetterbedingungen wirklich sehr schön anzusehen.

Am Nachmittag bin ich auf dem Roller zu den Kaisergräbern (Khai Dinh Tomb und Tu Du Tomb) gefahren. Es gibt davon noch einige mehr rund um Hue aber man kann ja nicht alles sehen. Vor allem Khai Dinh Tomb ist durch seine Mischung aus vietnamesischer und europäischer Baukunst ein ganz besonders sehenswertes Grab.
Das Beste war allerdings die Fahrt mit meinem Rollerfahrer. Eine echt lustige Angelegenheit auf all den Schleichwegen.

Jetzt geht es gleich mit dem Zug nach Dong Hoi und von dort in den Phong Nha Ke Bang Nationalpark!

Nächster Eintrag: Der Phong Nha Ke Bang Nationalpark (SOA 93)

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie BLOG, REISEN

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

2 Kommentare

  1. Pingback: Von Hoi An bis Hue | Love.Food.Asia.

  2. Pingback: Der Phong Nha Ke Bang Nationalpark | Love.Food.Asia.

Kommentar verfassen