Die Lichter von Hoi An (SOA 89)

Letzter Eintrag: In der Holzklasse nach Da Nang (SOA 88)

Ich kam schließlich heute Morgen um 2:30 Uhr in Da Nang am Bahnhof an und musste zuerst alle sich auf mich stützenden Motodriver und Taxifahrer abwimmeln. Ein harter Job um halb drei morgens.
Nach 3 Stunden Schlaf auf einer kleinen Holzbank am Bahnhof lief ich an eine der kleinen Haltestellen wo die lokalen Busse abfahren. Ich hatte Glück, denn nach 10 Minuten Wartezeit kam auch schon der Bus nach Hoi An. Ein alter klappriger Bus lud dann nach und nach die Schulkinder mit ihren Uniformen ein und vor allem die Mädels schmunzelten über den übernächtigt aussehenden Europäer mit Rucksack im Bus. Im Bus lief es wie fast überall in Südostasien. Es gibt einen Fahrer und einen meist sehr jungen Begleiter in Flip Flops der den Fahrtpreis von den Gästen kassiert.

In Hoi An hieß es erneut die Motodriver abwimmeln und nach weiteren 30 Minuten zu Fuß hatte ich auch schon ein kleines Hostel gefunden. Ich wollte den Tag ausgiebig nutzen also spazierte ich durch die Gassen der Altstadt von Hoi An, welche UNESCO Weltkulturerbe ist, und genoss die Atmosphäre. Die Straßen und schmalen Gassen geben einem das Gefühl irgendwo im Süden von Italien zu reisen.

Das Städtchen ist voll von Kunstläden, Souvenirshops und daher natürlich auch voll mit Touristen. Man muss schon etwas genauer hinsehen und vielleicht auch zweimal schauen um die Ecken der Einheimischen zu finden. Vor allem was das Essen angeht. So fand ich ein kleines verstecktes Kaffee in dem ich zwischen all den Einheimischen als einziger Ausländer meinen Cha Phe trinken konnte. An einer Straßenecke fand ich dann auch noch eine Straßenküche wo eine nette Oma leckere Banh Mi zubereitete. Ich setzte mich auf einen der kleinen Plastikstühle und aß ein leckeres belegtes Baguette zu Mittag.

Am Abend ging ich mit zwei, drei Leuten aus dem Hostel in das Städtchen und genoss bei einem leckeren Essen und einigen Bier die Aussicht auf die beleuchtete Uferpromenade der Stadt. Es ist ein toller Anblick wenn sich die vielen Lichter im Wasser spiegeln.

Nächster Eintrag: Entspannung am An Bang Strand (SOA 90)

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie BLOG, REISEN

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

1 Kommentare

  1. Pingback: In der Holzklasse nach Da Nang | Love.Food.Asia.

Kommentar verfassen