Pandan Blätter

Pandan Blätter

Pandan Blätter

Die lecker duftenden Pandan Blätter sind in Südostasien weit verbreitet und werden dort frisch oder als Paste in vielen Gerichten verwendet. Das intensive Aroma wird als vanilleähnlich bis leicht nussig beschrieben. Die frischen Blätter (indonesisch Daun pandan, thailändisch Bai toei, ใบเตย) werden entweder mit gekocht oder aber die Speisen werden in die Blätter eingepackt und in diesen gedämpft oder frittiert; in allen Fällen dienen die Blätter nur der Aromatisierung und werden nicht mit verzehrt. Häufig werden die Blätter bei der Zubereitung weniger hochwertiger Reissorten verwendet, da deren Geschmack so gehoben werden kann. Die Blätter kommen ausschließlich frisch zum Einsatz da diese nicht getrocknet werden können. Das Aroma der Blätter kann man als leicht vanilleähnlich bis nussig bezeichnen.

Das gute Aroma der Blätter kann man besonders beim Reis schmecken. Wenn Ihr euch Pandan Blätter im asiatischen Supermarkt holt und etwas damit kochen wollt dann empfehlen wir euch unser leckeres Nasi Lemak. Ein Gericht aus Malaysia, Brunei und Singapur. Aber auch bei Süßspeisen wie z.B. dem Schwarzen Klebereis Porridge (Bubur Pulut Hitam) aus Indonesien kommen die Blätter als Zutat zum Einsatz und verfeinern dabei den Geschmack des Gerichtes.

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie ZUTATEN

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

Kommentar verfassen