Asiatischer Bohnensalat mit knusprigem Topping

Grüner Bohnensalat mit knusprigem Topping

Asiatischer Bohnensalat mit knusprigem Topping

Dieses leckere Rezept bringt den Bohnengeschmack mit dem der Limette zusammen. Kombiniert mit Knoblauch und Erdnüssen habt ihr mit diesem Bohnensalat eine gelungene Abwechslung auf dem Salatteller. Ganz einfach in der Zubereitung und mit frischen Zutaten hat man in Kürze einen laktose- und glutenfreien Salat mit asiatischem Geschmack der zudem noch vegan ist.

 
 
FÜR 4 PERSONEN
glutenfrei vegan laktosefrei

Zutaten
500 g grüne Bohnen
5 EL Limettensaft
3 EL Palmzucker
2 EL Sojasauce
1 TL Knoblauchchips
3 EL Kokosmilch
2 TL Grüne Currypaste
2 TL Schale einer Limette (Bio)
40 g Kokosflocken
40 g Erdnüsse, geröstet
20 g frittierte Thai Schalotten
2 frische rote Thai Chilis, ohne Kerne
1 MSP Salz
Ein paar Blätter Eisbergsalat

Wascht die Bohnen in gesalzenem Wasser und weicht diese dann darin für 10 Minuten ein. Gebt diese dann in eine Schüssel mit Eiswasser damit die Bohnen ihre schöne grüne Farbe behalten. Stellt die Schüssel auf die Seite.

In einem kleinen beschichteten Topf werden nun der Limettensaft, Palmzucker, Sojasauce und die Currypaste auf niedrigen Hitze zu einer cremigen Paste verrührt. Lasst diese anschließend abkühlen. Schüttet das Wasser der Bohnen ab und hebt das abgekühlte Dressing unter. Stellt die Salatschüssel nun für 30 Minuten in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit werden die Kokosflocken geröstet bis sie leicht bräunlich geworden sind. In einem Mixer werden dann die Erdnüsse, Knoblauchchips und Salz vermischt.

Wascht die Salatblätter, legt sie auf einen Teller und garniert sie mit dem marinierten Salat und dem Topping aus der Erdnussmischung, den gerösteten Kokosflocken und den frischen Chilis.

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie GLUTENFREI, LAKTOSE FREI, SALATE, VEGAN

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

Kommentar verfassen