Wandern rund um Tanah Rata (SOA 12)

Letzter Eintrag: Vom Dschungel und von Teeplantagen (SOA 11)

Der letzte Tag in Tanah Rata fing mit starken Regenfällen an. Also entschieden wir uns ihm beim Streichen des Treppenhauses zu helfen. Wir hatten echt Spaß und irgendwie ein gutes Gefühl diesem freundlichen Kerl etwas unter die Arme zu greifen. Und da helfen ne tolle Sache ist kam gleich noch etwas dazu. Ich spielte Telefonhotline für Kassims Homestay. Es rief eine Japanerin a die echt schlecht Englisch sprach. Und da das Englisch von Kassim ebenfalls nicht das Beste war musste ich herhalten. Am Ende hat dann auch alles geklappt und die Japanerin hat ein Zimmer gebucht.

Am Nachmittag hat der Regen dann endlich aufgehört und wir gingen los auf einen weiteren Wanderweg welcher uns rund um Tanah Rata führte. Wieder konnten wir eine wirklich tolle Pflanzenwelt bewundern und kamen über matschige, enge Waldwege an großen Erdbeerfeldern vorbei. Wir kamen schließlich in einer kleinen Ortschaft heraus und trampten zurück nach Tanah Rata wo ich am Abend zusammen mit Kassim essen ging. Er wollte das ich so einiges regionales probiere. Na klar, genau mein Ding.

Er konnte oder wollte erst nicht richtig erklären was ich da auf dem Teller hatte. Lecker war es. Und während dem Essen wurde klar das ich gerade einen Singvogel aß. Ok! Kassim lachte sich schlapp nachdem ich erkannt hatte was es war. Dennoch war das Essen wirklich lecker.

Am Abend buchten wir den Bus in Richtung Georgetown wo wir uns mit einer Freundin von Matthias treffen wollen welche er einmal in Neuseeland kennengelernt hatte. Also stand morgen früh Verabschieden auf dem Programm.

Nächster Eintrag: Auf nach Georgetown, Penang (SOA 13)

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Pingback: Jungle and tea plantations (SEA 11) | Love.Food.Asia.

  2. Pingback: Auf nach Georgetown, Penang (SOA 13) | Love.Food.Asia.

Kommentar verfassen