Klebereiskuchen aus Thailand (Khao Tom Mad)

 
Klebereiskuchen aus Thailand (Khao Tom Mad – ข้าวต้มมัด)
FÜR 4 PERSONEN
glutenfrei vegan laktosefrei

Zutaten
500 g Klebereis, 3 Sunden eingeweicht
400 ml Kokosmilch
½ TL Salz
100 g brauner Zucker
1 ½ TL Vanillezucker
1 EL Speiseöl
4 große Bananenblätter, in Stücke (20×30 cm) geschnitten
4 reife Bananen, der Länge nach geviertelt

In Thailand aber auch in Kambodscha war dieses süße Gericht mein absolutes Lieblingsfrühstück. Es ist nicht nur süß sondern auch sehr sättigend. Dieses Paket aus Bananenblättern ist außerdem ein super Snack für Zwischendurch wenn ihr mal einen Energieschub benötigt. Zudem ist dieses sättigende Frühstück gluten-, laktosefrei und vegan.

Kocht den Klebereis in einem Topf und gebt dann Kokosmilch, Salz, Zucker und Vanillezucker dazu. Kocht die Masse für 4-6 Minuten oder bis die Kokosmilch vom Reis aufgesogen wurde und der Klebereis schön Klebrig und fest geworden ist. Vergesst zwischendurch das Rühren nicht damit der Reis nicht am Boden festhängt.
Rührt das Öl dazu und gebt die Klebereismasse zum Abkühlen in eine Schüssel.
Legt nun die Bananenblätter in einen Dämpfer aus Bambus der über kochendem Wasser steht damit diese weich werden. Dreht hierzu die Blätter nach einigen Minuten um.
Legt dann ein Bananenblatt auf die Arbeitsfläche und gebt einen gehäuften EL Klebereis in die Mitte. Dann kommt ein Stück Banane auf den Reis und schließlich wieder 1 EL Klebereis so dass die Banane wie bei einem Sandwich in der Mitte eingeschlossen ist.
Nun faltet ihr die Seiten des Blattes in die Mitte und verpackt das Ganze wie ein Geschenk. Macht das so lange bis der Ganze Reis und die Bananenstücke verteilt sind.
Nun legt ihr die „Geschenke“ in den Bambusdämpfer, deckt diesen ab und dämpft eure Pakete für 30 Minuten. Der Inhalt sollte danach schön klebrig sein jedoch sollte der Reis beim Essen nicht an den Händen hängen bleiben.

SteamedStickyRice2_WP

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen