Ofenkürbis mit Rotem Reis

 
Ofenkürbis mit Rotem Reis

FÜR 4 PERSONEN
glutenfrei vegan laktosefrei

Zutaten (Kürbis)
1 Block Tofu, gewürfelt
1 kg Kabocha (Japanischer) Kürbis, in Scheiben geschnitten
3 rote Thai Chilis, gehakt
Saft von einer Limette
1 EL Garam Masala
1 EL Kurkuma
1 EL Currypulver
1 Bund Zitronengras, in 3 cm Streifen geschnitten
1 Bund frischer Koriander
Zwiebeln

Zutaten (Sauce)
300 ml Sojajogurt
50 ml Kokosmilch
1 Bund Zitronengras, nur das Weiße, gehakt
1 Bund frische Minze, gehakt
Juice of one lime

Wir lieben eigentlich alle Gerichte mit Kürbis und probieren immer wieder einmal etwas neues aus. Dieses Gericht spricht wieder einmal alle Sinne an. Der Japanische Kürbis ist für dieses lecker Ofengericht bestens geeignet. Gerne könnt ihr aber auch einen Butternutkürbis verwenden.

Mischt alle Zutaten für die Sauce und stellt diese auf die Seite.
Heizt den Ofen auf 200°C vor. Mischt alle Gewürze und bestäubt die Kürbisschnitz auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech von allen Seiten. Beträufelt diese nun mit Erdnussöl und gebt Chilis und Zitronengras mit auf das Backblech. Backt diese für 20 Minuten, dreht die Kürbisschnitz um und beträufelt diese mit Limettensaft.
Die Scheiben werden nun gebacken bis sie schön knusprig braun sind.
In der Zwischenzeit kocht den roten Reis und bratet die Tofuwürfel in etwas Erdnussöl knusprig an.
Serviert die Kürbisschnitten auf rotem Reis mit dem knusprigen Tofu und dem angemachten Sojajogurt.
Garniert das Gericht mit frischer Minze und frischen Thai Chilis. Je nach Geschmack.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen