Rotes Fischcurry aus Thailand

 
Rotes Fischcurry aus Thailand

FÜR 4 PERSONEN
glutenfrei Fisch laktosefrei

Zutaten
400 g Lachfilet, in Streifen geschnitten
150 g große Garnelen, gewaschen
1 rote Zwiebel, gehakt
1 Stängel Zitronengras, nur das Weiße, gehakt
3 EL Sojaöl
120 g Ingwer, dünn geschnitten
1 rote Thai Chili, gehakt
2 EL Rote Curry Paste
¼ rote Paprika, in Streifen geschnitten
¼ gelbe Paprika, in Streifen geschnitten
2 Karotten, geschält und geschnitten
100 g Zuckerschoten
250 ml Kokosmilch
Limettensaft von 1 Limette
1 EL Fischsauce
1 Bund frischer Koriander

Wir versuchen immer unsere Gerichte so einfach wie möglich zu halten. Und da es bei den meisten Currys aus Thailand so ist haben wir hier ebenfalls wieder eine einfaches Rezept für euch. Innerhalb von 20 Minuten habt ihr ein rotes Curry das man im Restaurant nicht besser bekommt.

Erhitzt einen EL Öl in einem Topf und bratet das Zitronengras und die Zwiebel für eine Minute.
Gebt die Hälfte vom Ingwer, Chilis und die Currypaste hinzu und bratet alles für eine weitere Minute an.
Löscht alles mit 500 ml Wasser und köchelt die Flüssigkeit für 15 Minuten. Die Flüssigkeit soll denn Geschmack gut annehmen
In der Zwischenzeit wird der Fisch zusammen in einer großen Pfanne scharf angebraten.
Nehmt die Fisch aus der Pfanne und bratet in dieser die Karotten, Zuckerschoten, Paprika und den restlichen Ingwer an.
Nach 15 Minuten Kochzeit gießt ihr den Fond durch einen Sieb in die Pfanne. Gebt die Kokosmilch hinzu und köchelt alles kurz auf.
Gebt nun den Fisch in das Curry und würzt dieses mit Limettensaft und Fischsauce.
Serviert das Curry mit frischem Reis und dem frischen Koriander.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen