Panang Curry mit Tofu (Kaeng Phanaeng)

 
Panang Curry mit Tofu (Kaeng Phanaeng)

FÜR 4 PERSONEN
glutenfrei vegan laktosefrei

Zutaten
1 pack Tofu, gewürfelt
4 Kartoffeln, gewürfelt
500 ml Kokosmilch
500 ml cremige Kokosmlich
3 EL Erdnussöl
4 EL Panang Currypaste
2 EL dunkle Sojasauce
5 Kaffir Limettenblätter, ohne den harten Stängel
2 EL Palmzucker
4 rote Thai Chilis, gehakt
100 g geröstete Erdnüsse
Frischer Thaibasilikum

Das Panang Curry hat seinen Namen vielleicht in der Insel Penang in Malaysia. Aber das Curry ist ein Thai Curry und daher auch sehr einfach zuzubereiten. Mit ein paar wenigen Zutaten hat man ich Kürze eine super leckeres Thai Curry auf dem Tisch.

Erhitzt das Öl in einer großen Pfanne oder einem Wok und bratet die Currypaste an. Nach einer guten Minute gebt ihr den Tofu, Chilis, Palmzucker und Kartoffeln hinzu. Kurz anbraten und dann mit der Kokosmilch ablöschen.
Gebt nun noch die Limettenblätter hinzu und köchelt das Curry für etwa 15 Minuten.
Nehmt das Curry vom Herd und würzt es mit der Sojasauce.
Serviert wir alles mit den gerösteten Erdnüssen, frischem Reis und Thaibasilikum.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen