Asiatisches Wokgemüse mit Kartoffeln, Erbsen und Pilzen

Asiatisches Wokgemüse mit Kartoffeln, Erbsen und Pilzen

Asiatisches Wokgemüse mit Kartoffeln, Erbsen und Pilzen

Wenn ihr auf der suche nach einem schnellen Gericht seid aber auf den leckeren asiatischen Geschmack nicht verzichten wollt dann ist dieses Rezept genau das Richtige. In ganz wenigen Schritten habt ihr ein vegetarisches Wokgemüse das durch seinen Geschmack absolut überzeugt.

 
 

FÜR 4 PERSONEN
Glutenfrei

Zutaten
1 kleine Zwiebel, geschnitten
3 Knoblauchzehen
2 rote Thai Chilis, entkernt und geschnitten
2 cm frischer Ingwer, geschält und geschnitten
1 EL Sojasauce
3 EL Speiseöl
250 g braune Champignons, halbiert
2 TL mildes Currypulver
400 g kleine Kartoffeln, geviertelt
½ TL Meersalz
125 g Tiefkühlerbsen
115 g Naturjogurt
50 g geröstete Erdnüsse
1 Bund Thaibasilikum

In einem Küchenmixer werden Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Sojasauce und die Hälfte der Tiefkühlerbsen zu einer cremigen Paste zermahlen. Erhitzt 1 EL Speiseöl in einem Wok und bratet die Masse für etwa 5 Minuten. Dann kommen die Pilze und Chilis dazu. Unter ständigem Rühren für weitere 3 Minuten anbraten. Gebt das Currypulver und die Kartoffelecken zusammen mit 125 ml Wasser in den Wok und köchelt alles im abgedeckten Wok für 15 Minuten bis die Kartoffeln gar sind.

Nun kommt der Rest der Erbsen für weitere 2 Minuten in den Wok. Nehmt diesen anschließend vom Herd und bratet in einer kleinen Pfanne den Thaibasilikum in etwas Öl an. Die Blätter sollten schön knusprig werden. Rührt nun den Jogurt unter das Wokgemüse. Serviert dieses mit frischem Reis, den gerösteten Erdnüssen und dem frittierten Basilikum.

Print Friendly, PDF & Email
Kategorie GLUTENFREI, HAUPTGERICHTE

Nach einem langen Trip durch Asien begann ich in 2014 diesen Blog zu schreiben. Ich liebe das asiatische Essen und reise immer noch regelmäßig durch Asien. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrungen, Bilder und meine eigenen Rezepte mit Euch.

Kommentar verfassen