Indonesisches Hühnchen Curry (Gulai Ayam)

FÜR 4 PERSONEN
Glutenfrei Laktosefrei Fleisch

Zutaten
6 Hühnerschenkel
1 Pack indonesische Curry Paste
5 Kaffir Limettenblätter
1 Zimtstange
1 Stängel Zitronengras
600 ml Kokosmilch
1 Zwiebel, gehakt
1 Süßkartoffel, gewürfelt
2 Kartoffeln, gewürfelt
50 g Macadamia Nüsse
Salz
Speisöl

Indonesisches Hühnchen Curry (Gulai Ayam)

Gulai Ayam ist ein traditionelles Hühnchen Curry aus Indonesien. Grundlage ist die reichhaltige Sauce für welche die indonesische Currypaste verwendet wird. Seinen Ursprung hat dieses Curry in West Sumatra (Padang). Neben Gulai Kambing, (Gulai aus Ziegen- oder Hammelfleisch), ist dieses Curry die bekannteste Version von Gulai. Wir zeigen euch wie einfach ihr euch den Geschmack Sumatras in die eigenen 4 Wände holt.

Zerstoßt die Macadamia Nüsse in einem Mörser und röstet diese in einer kleinen Pfanne. Stellt die Nüsse auf die Seite.
Entfernt die Haut der Hühnerschenkel und erhitzt etwas Öl in einem großen Topf.
Bratet nun die Curry Paste, Kaffir Limettenblätter, Zitronengras und die Zimtstange für etwa 2 Minuten scharf an.
Gebt nun die Zwiebeln und die Hühnerschenkel hinzu und bratet diese für jeweils 4 Minuten von beiden Seiten.
Löscht nun alles mit der Hälfte der Kokosmilch ab, gebt die Kartoffeln und Süßkartoffeln hinzu und köchelt alles für zirka 30 Minuten.
Dann gebt ihr die restliche Kokosnussmilch hinzu und köchelt alles für weitere 10 Minuten.
Das Fleisch sollte nun ganz weich sein. So das sich die Knochen ohne großen Widerstand vom Fleisch lösen.
Schmeckt alles mit Salz ab und serviert das Curry mit frischem Reis und den Macadamia Nüssen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen