Hausgemachtes Currypulver

 
Hausgemachtes Currypulver

FÜR 1 KL. DOSE
Glutenfrei Vegan Laktosefrei

Zutaten
4 ganze Sternanis
8 Konblauchzehen, gehakt
2 EL Koriandersamen
2 EL Tymiansamen
6 Lorbeerblätter, hehakt
2 rote Thai Chili, ohne Kerne, gahakt

Es gibt eine ganze Reihe von verschiedenen Curry Pulvern. Und alle haben sie ihren eigenen Geschmack. Ob scharf, süß oder mit einer feinen Zimtnote. Es ist für jedes Gericht das passende Currypulver vorhanden.
Wir haben hier versucht unser eigenes Currypulver zu zaubern. Es habt sich deutlich von den handelsüblichen Pulvern ab und der indische Einfluss ist nicht zu verleugnen. Unser Pulver ist die perfekte Basis für das Marinieren von Tofu und Fleisch. Man kann es aber auch als Grundlage für ein einfaches Curry verwenden.

Mischt alle Zutaten und röstet die Mischung in einer beschichteten Pfanne für etwa 1-2 Minuten. Der wunderbare Röstgeruch sollte zu riechen sein.
Gebt alles in einen Mörser und verarbeitet die Gewürze zu einem feinen Pulver.
Gebt alle s auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und trocknet das Pulver in der Sonne für 2-3 Stunden.
Wenn das nicht möglich ist könnt ihr das Currypulver auch im Backofen auf niedriger Temperatur (Umluft) trockenen. Hierfür klemmt ihr einfach einen kleinen Holzlöffel an die Türe des Backofens damit die Feuchtigkeit gut entweichen kann.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen