Schweinefleischcurry mit Erdnüssen aus Myanmar

FÜR 4 PERSONEN
Glutenfrei Laktosefrei Fleisch

Zutaten
800 ml Kokosmilch
2 EL Rote Curry Paste
2 EL Fischsauce
2 ½ El Palmzucker
2 Stängel Zitronengras
2 Rote Zwiebeln
4 Knoblauchzehen, fein gehakt
1 kg Schweinefleisch von der Schulter
2 kleine rote Chilis, geschnitten
5 Kaffir Limettenblätter, ohne Strunk, dünn geschnitten
100 g geröstete Erdnüsse
Jasmin Reis, zum Servieren

Schweinefleischcurry mit Erdnüssen aus Myanmar

Einer unserer Lieblingsländer in Südostasien, wohl auch weil noch nicht lange für die Touristen zugänglich, ist Myanmar. Jeder kennt die Tempel von Bagan oder den Bestseller „Tage in Burma“ von George Orwell. Aber für viele steht hinter der Küche von Myanmar ein großes Fragezeichen. Ich hatte viele traditionelle Gerichte in Myanmar welche hierzulande wohl keiner kennt. Ich versuche euch mit diesem Gericht den Geschmack von Myanmar etwas näher zu bringen.

In einem großen Topf werden Kokosmilch, Curry Paste, Fischsauce, Palmzucker und Zitronengras gemeinsam zum Kochen gebracht. Achtet darauf das die Zitronengrasstücke auf der Oberfläche rautenförmig eingeschnitten worden sind. Nur so können sie ihren vollen Geschmack entfalten. Kocht diese Mischung im offnen Topf bei mittlerer Hitze für etwa 10 bis 15 Minuten. Die Sauce sollte angedickt sein bevor es weiter geht.
Schneidet nun das Schweinefleisch in 2-3 cm große Würfel und gebt dieses zusammen mit den Chilis, Erdnüssen, Knoblauch, Zwiebeln und den Limettenblättern in den Topf und lasst alle nochmals aufkochen. Reduziert die Hitze und köchelt das Curry – nun mit verschlossenem Deckel – für etwas 1 ½ Stunden auf niedriger Hitze bis das Fleisch butterweich ist. Am Besten eignet sich ein Schnellkochtopf für dieses Gericht! Serviert alles zusammen mit frisch gekochtem Reis.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen