Knuspriges Knoblauchöl aus Myanmar

Knuspriges Knoblauchöl aus Myanmar

Dieses Knoblauchöl hat seinen Ursprung in Myanmar und gibt vielen Suppen beim Servieren eine besondere Geschmacksnote. In Myanmar wird dieses Öl auch zur Nationalspeise Mohinga gegessen. Aber auch im Norden Thailands findet man dieses Öl auf den Tischen der Steetfood Stände. Hier verwenden wir dieses Öl auch auf knusprig gegrilltem Brot. Eine super leckere Beilage zu vielen (nicht nur asiatischen) Gerichten.

 
 

FÜR 1 FLÄSCHEN
Glutenfrei Vegan Laktosefrei

Zutaten:
60 ml Erdnussöl
3 EL fein gehakter Knoblauch

Erhitzt einen Teil des Öls in einer kleinen Pfanne. Wenn es beginnt kleine Bläschen zu bilden gebt den gehakten Knoblauch dazu. Röstet diesen bis er leicht golden wird und ihr den leckeren Knoblauchgeruch in der Nase habt.

Nehmt die Pfanne rechtzeitig vom Herd und lasst den Knoblauch noch etwas frittieren während alles abkühlt. Mischt den Knoblauch mit dem restlichen Öl und füllt dieses in ein kleines Fläschchen. Das Knoblauchöl bleibt an einem dunklen Ort mehrere Wochen haltbar.

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Pingback: Kokoshühnchen mit Nudeln aus Myanmar | Love.Food.Asia.

  2. Pingback: Mohinga (Nudelsuppe aus Myanmar) | Love.Food.Asia.

Kommentar verfassen