Hausgemachte Saté Sauce

Hausgemachte Saté Sauce

Die Satay Sauce stammt aus Indonesien und ist mittlerweile in vielen Ländern in Südostasien zu finden. Satay bedeutet auf Indonesisch einfach so viel wie „Fleisch, das auf Bambusspießchen über Holzfeuer gegrillt wird“. Natürlich bekommt ihr fertige Saté Saucen in jedem Asia-Supermarkt und mittlerweile sogar bei manchem Discounter. Dennoch ist es ein riesiger Unterschied ob die Sauce gekauft oder hausgemacht ist. Unser Rezept ist der beste Beweis dafür. Mit ganz wenigen einfachen Handgriffen habt ihr in Kürze eure eigene leckere Saté Sauce.

 
 

FÜR 4 PERSONEN
Glutenfrei Vegan Laktosefrei

Zutaten
100 g geröstete Erdnüsse
2 rote Thai Chilis, entkernt
2 EL Knoblauch-Ingwer Paste
1 EL Reisessig
1 EL süße Sojasauce
100 ml Kokosnussmilch
2 Msp Salz

Zuerst werden die Erdnüsse zusammen mit der Knoblauch-Ingwer Paste und den Chilis in einem Mixer fein püriert. Diese Mischung kommt in eine Pfanne und wird dort bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erhitzt. Mischt nun die restlichen Zutaten dazu und lasst die Sauce abkühlen. Hält sich im Kühlschrank zirka 1 Woche.

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentare

  1. Pingback: Satéspieße mit Schweinefilet | Love.Food.Asia.

Kommentar verfassen